Mile Zero

Heute hat sich ein Traum für mich erfüllt: ich habe meine eigene Homepage! Meine wunderbare Tochter hat das für mich realisiert – vielen Dank Daniela und Raphy!!!

So, und nun sitze ich hier. Was wollte ich eigentlich damit bezwecken? Warum ist es mir so wichtig, eine eigene hp zu haben? Richtig, ich möchte meine Bücher vorstellen! Das ist mir ein großes Anliegen. Aber noch viel wichtiger ist mir, meine Gedanken dazu mit euch teilen.

Im letzten September waren meine Tochter und ich in Florida. Und dabei haben wir – wie Millionen anderer Touristen – das Schild entdeckt: Mile O. Und gleichzeitig wusste ich, das ist nicht nur ein Schild, das ist meine persönliche Mile O. Ich möchte meinem Leben eine neue Richtung geben.

Nun hat soeben ein neues Jahr begonnen, noch dazu ein Merkur-Jahr mit der Quersumme 2+0+1+7 = 1. Die 1 steht dabei für Neuanfang. Also der perfekte Termin, um auch persönlich einen Neuanfang zu wagen!

 

Jeder von uns fragt sich immer mal wieder: „Was mache ich eigentlich auf dieser Welt?“ „Wozu bin ich hier?“ Und gelegentlich überkommt uns dazu ein „lichter Moment“ in Form einer Idee, oder ein Gedanke, der aufkeimt, und plötzlich wird uns klar: Ja, genau! Und dann ist der Gedanke auch schon wieder weg, ohne dass er irgendwie greifbar geworden wäre. Und so ähnlich ging es mir, mit „Diagnose Herzinfarkt“. Ich hatte den Wunsch, alles zu Papier zu bringen, alles was geschehen war, aus meiner Sicht festzuhalten. Vielleicht hätte Gerd vieles ganz anders aufgeschrieben, weil er vieles ganz anders empfunden hatte? Ich weiß es nicht. Um etwas wirklich zu verstehen, muss man es aus verschiedenen Sichtwinkeln beleuchten. Aber in einer bestimmten Situation neigen Menschen dazu, einen Tunnelblick zu entwickeln. Vielleicht ist es mir ja auch so gegangen?

Wie dem auch sei, ich habe Gerds Geschichte veröffentlicht, weil ich gemerkt habe, dass seine Geschichte die Herzen der Menschen berührt. Und allein darum geht es: Die Herzen der Menschen zu berühren.

Und so möchte ich gerne auch künftig, in regelmäßigen Abständen, meine Gedanken mit euch teilen, und vielleicht das ein oder andere Mal eure Herzen erreichen. Ganz besonders freue ich mich dabei auf euer Feedback.

Am 25. Januar 2017 ist es nun soweit: Meine allererste Lesung steht an im Blumencafé von Mandy Schaale in Eigeltingen bei Stockach! Auf der einen Seite sehne ich den Temin herbei, gleichzeitig würde ich am liebsten alles wieder abblasen.

Was habe ich zu sagen? Was erwarten die Leute zu hören? Gelingt es mir auch hier, ihre Herzen zu erreichen? Wenn ja, ist alles gut!

Als „Diagnose Herzinfarkt“ erschienen ist, wollte ich die Botschaft hinaus in die Welt tragen. Ich habe es kaum erwartet, bis meine erste Lesung kam – aber jetzt weiß ich, es war noch nicht Zeit. Genau wie es mir mit dem Schreiben des Buches ging. Es war geschrieben,, aber noch nicht fertig. Die wahre Botschaft hatte noch gefehlt.

Alles zu seiner Zeit! Divine Timing ❤

Auch hier gibt es keinen  shortcut, keine Abkürzung. Wir müssen den ganzen Weg gehen, auch wenn dieser manchmal zu viele Windungen zu haben scheint.Denn jede noch so kleine Abzweigung kann wichtig sein, auch wenn sie zunächst nur nervig erscheint.

Vor ein paar Tagen war ich bei der Fußpflege. Und dort gab mir  Barbara Hoffmann ganz unverhofft und unerwartet Gelegenheit, mich mitzuteilen. Wir kannten uns vorher überhaupt nicht und nun stellte mir diese Frau ein paar konkrete Fragen zu „Diagnose Herzinfarkt“, die ich versuchte, aufs Beste zu beantworten.  Ein wunderbares Rehearsal für die Diskussionsrunde, die ich mir für meine Lesung wünsche!

 

 

 

 

Veröffentlicht in: Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s